Hippo-Tweets

Protokoll 2001

Protokoll der Mitgliederversammlung des CdN am 26.05.2001 in Weil am Rhein

TOP 1: Begrüssung der Anwesenden

Der Vorsitzende Uli Kalcher beginnt um 18:42 Uhr die Versammlung mit der Begrüssung der Anwesenden. Marcel Gerber grüßt in Sichtweite der schweizerischen Grenze speziell die deutschen Mitglieder und Sympathisanten.

TOP 2: Rechenschaftsbericht des Vorstand

Der Vorsitzende berichtet über die Aktivitäten des Vorstandes wegen Maßnahmen des Münchener Zoos bei der Anschaffung ihrer Nilpferde. Von der Zooleitung kam zwar eine rasche, aber unbefriedigende Antwort, zur Zeit wird der Vorgang im Stadtrat von München beraten und vom CdN beobachtet.
Vom Zoo Karlsruhe konnte über kleine, aber erfreuliche Fortschritte im Hinblick auf die Verbesserung der artgerechten Haltung berichtet werden.
Der Vorstand hat ein neues Verfahren zur Eintreibung fälliger Mitgliederbeiträge beschlossen. Nach erfolgloser Mahnung wird das Mitglied ausgeschlossen; sobald der Beitrag bezahlt wird, erfolgt automatisch die Wiederaufnahme in den Club.

TOP 3: Kassenbericht

Elisabeth Preiß verliest den Kassenbericht.
Von den rund 241 Mitgliedern wurden rund 9000 DM eingezahlt, rund 12000 DM hätten es sein sollen. Dies führte zu der vereinfachten Maßnahme des Ausschlusses säumiger Mitglieder.

TOP 2: Zweiter Teil

Nach Ermahnung durch seine Frau berichtet der Vorsitzende, dass der Club neuerdings ein Faxgerät hat. Hinsichtlich der Bedienung sind letzte Probleme noch nicht ganz gelöst, die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Weiterhin geht der Verein mit der Zeit und hat durch Initiative des Mitglieds Axel Saeger eine Internet-Seite eingerichtet. Diese ist unter www.nilpferdfreunde.de zu erreichen.

TOP 4: Aussprache

Nachdem die Reihenfolge der Tagesordnung wiederhergestellt war, wurde auf eine Aussprache verzichtet, was auf ein gleichzeitig angesetztes Fußballspiel von Schalke 04 zurückzuführen war.

TOP 5: Entlastung des Vorstandes

Unter der Leitung des noch unerfahrenen Wahlleiters Horst Michels kam es wegen zu komplizierter Fragestellung zu Unstimmigkeiten. Nachdem die Frage durch Zurufe aus dem Kreis der Anwesenden korrigiert war, wurde der Vorstand einstimmig und ohne Enthaltung entlastet.

TOP 6: Neuwahlen

Der Vorsitzende Uli Kalcher wurde bei eigener Enthaltung und einer Gegenstimme aus der eigenen Familie fast einstimmig wiedergewählt.
Jennifer Broadbridge hatte vor der Versammlung auf eine weitere Kandidatur verzichtet, falls ein neues Mitglied für den Vorstand gefunden würde. Vom neuen Vorsitzenden wurde Gabriele Brammertz für das Amt vorgeschlagen. Sie wurde bei eigener Enthaltung von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.
Die Schatzmeisterin Elisabeth Preiß wurde bei eigener Enthaltung wiedergewählt.
Alle Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an.

TOP 7: Mitgliederbeiträge

Bei der Umstellung auf den Euro werden die Mitgliedsbeiträge keine Rundungsaufschläge erhalten. Der Vorschlag von 25 € pro Mitglied, 10 € bei Kindern und Familienmitgliedern , wurde einstimming und mit Erleichterung angenommen.

TOP 8: Verschiedenes

Bei diesem Punkt erlaubt sich der Protokollführer von der Zählweise des Vorsitzenden in der Einladung der Mitgliederversammlung abzuweichen. Auch nach Rückfragen bei andern Mitgliedern war einhellig die Meinung vorhanden, dass nach TOP 7 allgemein TOP 8 und nicht TOP 7 üblich ist.
Irmi Mertl erinnert nochmals daran, dass bei Organisation von Mitgliederversammlungen bei Hotelreservierungen auf die Rabattmöglichkeiten über sie zurückgegriffen werden sollte.
Vor den obligatorischen Ehrungen erflogt die Verteilung eines Plakats der Kölner Bank an alle Anwesenden.
Das Hotel Atlas in Weil am Rhein wurde zum Nilpferdfreundlichsten Hotel in Baden ernannt. Die sonstigen Ehrungen gingen an drei Mitglieder wegen der Mehrung des Ansehens der Nilpferde im Internet-Zeitalter und für die Organisation und Durchführung der Mitgliederversammlung.

Die Mitgliederversammlung endete um 19:18 Uhr und ging nahtlos in die erste INT im 3. Jahrtausend über.

Der Vorsitzende dankte nochmals Uli Behm für seine spontane Bereitschaft zur Protokollführung.