Hippo-Tweets

Protokoll 2015

Niederschrift einer Hauptversammlung

Am 15. Im Mai des Jahres 2015 bemühte sich so gegen 18:10 ein bis dato amtierender Vorsitzender die Leitung einer Versammlung von Nilpferdfreunden an sich zu reißen, was Ihm unter Einsatz mehrerer Mitstreiter auch gelang. Der Trick war einfach und wirkungsvoll: bei jedem Mitglied per Handschlag Wohlverhalten einfordern.

Danach ringt der Vorsitzende mit sich selbst und.. .. kommt zu dem Schluß, den hier Linksunterzeichner mit der Führung eines Protokolls zu verpflichten.

Es gelingt sogar, durch Verteilen von privaten Zuwendungen (in aller Öffentlichkeit !) ein für anstehende Neuwahlen positives Klima zu schaffen.

So motiviert wurden die Vertreter unserer französischen Freunde aufs Herzlichste begrüßt während über Listen die Anwesenheit einer ausreichenden Zahl von Mitgliedern festgestellt werden konnte.

Einem kurzen aber dafür auch knappen Rechenschaftsbericht folgt Ingas Kassensturz, der zur Freude der Anwesenden ausfiel.

Kurz, der Erfolgskurs des Vorsitzenden durch Delegation aller Arbeiten hat sich bewährt und bringt Ihn seinem Ziel des süßen Nichtstuens erheblich näher ohne dabei den tiefen Dank an die schaffenden Vorstandsmitglieder Inga und Dieter zu vergessen.

Nach kurzer Intervention durch Frau Köhne .. erreichte dann auch unser Aller Dank die liebe Brigitte, welche sich mit der perfekten Vorbereitung der Tagung einige schlaflose Nächte bereitet hat.

Aber auch der intensive kräftezehrende Einsatz unseres Vorsitzenden bei den Feierlichkeiten unserer französischen Freunde soll nicht unerwähnt bleiben.

Und dann kam was kommen mußte: Die Vorstandswahlen.

Abweichend von allen Usancen bestimmte die Versammlung Uli Kalcher zum Wahlleiter, welcher die Entlastung des Vorstandes mit gewohnter Eleganz ohne Gegenstimme durchzog.

Und dann die Neuwahl: Da hat doch jemand vorgeschlagen, der alte Vorstand könne doch auch der Neue werden … und auch dafür gabs keine Gegenstimme. .. und so ist nun, bei einer Enthaltung, der neue Vorstand inthronisiert… und wir müssen uns nicht umgewöhnen., sodaß der Vorstand allen Grund hatte, sich selbst zur Wiederwahl zu beglückwünschen.

.. und Lobeshymnen wurden gesungen für Christel mit der Chronologie des Clubs .. .. und für Axel .. tolles Engagement .. . Wir beschlossen nicht zu FaceBook zu gehen .. aber 500,00 € an den Karlsruher Zoo zu spenden.

Nach der befriedigenden Einnahme üppiger Mahlzeiten ging es dann so gegen 21:00 Uhr weiter mit der Versammlung .. und mit einer tollen Idee: Jeder Anwesende bekam eine hübsche Nili-Tasse und Brigitte obendrein eine Urkunde.

Und der Orden Hippo-Diplomaticus fand einen neuen würdigen Träger: Axel hat ihn nun am Hals. Selber Schuld .. mit seinem unermüdlichen Cyber-Schaffen .. auf der Web-Site als auch für die Nilpferd Nachrichten.

Natürlich kam auch das Hotel nicht an einer Auszeichnung als nilpferdfreundlichstes Hotel Bonns vorbei.

Unsere französischen Freunde bedankten sich in einer von Susanne superb übersetzten Rede der Gründungspräsidentin, die schon am 21.Oct.1984 in Paris mitgewirkt hat.

Das Ganze fand sein offizielles Ende um 22:38 Uhr, sodaß dann zur freien Gestaltung der Nacht übergegangen werden konnte.

Abschließend sei noch eine Lobhudelei für die Zeitschrift „Tiergarten“ ISSN 1865-7672 , Schüling Verlag in Münster, mail@tiergarten.com   erwähnt.