Hippo-Tweets

Protokoll 2008

CdN  Jahreshauptversammlung – Gelsenkirchen, den 23. August 2008

Protokoll einer hochwohllöblichen Zusammenkunft in der Remise des Zoos zu Gelsenkirchen (nahe des Stadtteils GE-Schalke)

Gegen 18:24 Uhr: Unter Absingen von kulturell hochstehenden Liedern und donnerndem Applaus der Anwesenden wird auch unserer lieben Anne-Lore und der sie begleitenden Kassenchefin ein herzlicher Willkommensgruß entgegenge-schmettert, da wir nun auch beschluss- und vortragsfähig wurden. Nach nur zögerndem Abklingen dieser Ovationen ergreift nun der Vorsitzende nicht nur das Wort sondern auch die Initiative die so schöne Tagesordnung auf den Kopf zu stellen und der Küche und ihren Erzeugnissen den Vorrang zu geben.

Das Menue beinhaltete neben div. Variationen von SchniPoSa auch Meeresprodukte sowie mediterrane Delikatessen, so dass ein jeder seinem Geschmack entsprechen konnte.

Trotz der sicherlich niederschmetternden Zwischeninformationen über ein an sich legendäres Fußballspiel zwischen einem an sich nicht unbekannten Gelsenkirchener Fußballverein und der weltberühmten Kikkermannschaft von der Weser ( was ist grün und ……. ?) trat nun Frau Köhne im neu erstandenen Bekenner-Trikot auf (steht Dir übrigens klasse)

Dem Verfasser zwischenzeitlich bekanntgewordene Bestechungsversuche des Vorsitzenden und seines Stellvertreters durch übrigens sehr köstliche Gummibärchen in Form von GummiNilis für alle hinderten diese aber nicht daran, dann doch noch zur eigentlichen Eröffnung der offiziellen Mitgliederversammlung zu schreiten was durch lautstarke (sehr lautstarke) Reden des noch-Vorsitzenden um 19:24 uhr geschah.

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung konnte durch die gegengezeichnete Anwesenheitsliste verifiziert werden wobei, das sei hier ergänzend vermerkt, allfällig anwesende Sympathisanten nicht zum Stimmvieh addiert wurden.

Der Bericht unserer Schatzmeisterin Elisabeth fiel nicht nur wie immer perfekt und gekonnt aus, nein sie vermeldete auch einen erfreulichen Spendeneingang von ca. 600 €, was uns aber nicht über der traurigen Mitteilung hinwegtröstete, dass von unseren derzeit 168 Mitgliedern es nur 128 für erforderlich hielten ihren Jahresbeitrag auch zu entrichten. Zukünftig erheblich reduzierte Druckkosten unserer Nilpferdnachrichten werden dazu beitragen, den heute ausgeglichenen Haushalt zukünftig so zu stärken, dass wir auch wieder evtl. Spenden daraus finanzieren können.

Dann, kaum hatte der geübte Ulli Behm die interims-Führung der Versammlung übernommen wurde der derzeitige Vorstand wegen seiner untadeligen unterjährig guten Arbeit durch tosenden Applaus (offiziell: per Akklamation) entlastet und, nachdem die Frage nach neuen Vorstandskandidaten mit eisigem Schweigen beantwortet wurde, durch noch weiter gesteigerten Applaus (also wieder durch Akklamation, diesmal bebte die Remise) wiedergewählt. Die Gewählten nehmen nach investigativer Befragung die Wahl sogar an.

Der nun neu inthronisierte Vorstand tritt sein Amt unverzüglich an und reißt nicht nur die Versammlungsleitung aus den Händen von Ulli, nein auch den Orden Hippo Diplomaticus vom Hals unserer lieben Elisabeth um ihn dann an Inga und Ulli Behm für ihr hohes Engagement in der internationalen Postspedition der Nilpferd-nachrichten zu verleihen. Wer wäre dieses Ordens würdiger? Nachdem festzustellen war, dass das Ordensband für beide Hälse (Inga UND Ulli) zu kurz ist und über eine mögliche Verlängerung nicht weiter diskutiert wurde kam unser weiser Vorstand auf den salomonischen Gedanken Orden und Schatulle getrennt zu verleihen mit der Auflage, das Tragerecht monatlich zu wechseln. Die so geehrten stimmten der Regelung durch vertikale Kopfbewegungen zu.

Als quasi krönenden Abschluss des offiziellen Teils gab es dann ein oder mehrere Gruppenphotos der ehrenwerten Versammlung so dass nun auch ein optischer Nachweis dieses denkwürdigen Ereignisses gegeben werden kann.

Die Versammlung schließt dann irgendwann durch nahtlosen Übergang in die INT

( na, auch wieder ein neues NILI gefunden ??)