Hippo-Tweets

Protokoll 2007

Niederschrift der bemerkenswerten Begebenheiten während einer hochlöblichen Zusammenkunft von CdN Mitgliedern und Sympathisanten auf förmliche Einladung unseres ehrenwerten Herrn Vorsitzenden.

Ort: Telekom Tagungshotel Stuttgart

Zeit: 8. Dez. 2007,  gegen 19:0 Uhr

Nach kraftzehrenden Exkursionen unter der bewährten Führung (und Vorbereitung) von Christel Kalcher versammelt sich der standfeste und abstimmungsgierige Kern der Versammlung gegen 19:00 Uhr zur Nahrungsaufnahme am reichhaltigen Buffet.

Dabei ergriff der verehrte Herr Vorsitzende nicht nur Messer und Gabel sondern auch das Wort um unsere jüngsten Teilnehmer mit adäquaten Präsenten willkommen zu heißen.

Nach intensiver Nahrungsaufnahme (einige Anwesende sollen mehrmals am Buffet gewesen sein) kommt gegen 20:23 bei der Tagungsleitung die launige Idee auf, dass man doch auch mal eine Anwesenheitsliste vorbereitet hätte, welche immer noch auf ihre Nutzung warte. Gesagt – getan – und nicht erst hierbei fällt die Abwesenheit von Anne-Lore auf, die sich mit ihrer Grippe in ihrem Berliner Bettchen quälte.

Auf der Basis dieser Anwesenheitsliste kann der Vorsitzende gegen 20:29 die Beschlussfähigkeit der Versammlung konstatieren, obwohl (der Protokollant vermerkt hier: äußerst befremdlich und ungehörig) 6 angemeldete und gebuchte Mitglieder ohne Kommentar der Versammlung fernblieben (Im „richtigen Leben“ kostet so etwas zumindest die Storno-Gebühren der gebuchten Zimmer!).

Voller Freude konnte trotz dieser Ignoranz einiger Weniger verkündet werden, dass die tolle Stadtrundfahrt von der Vereinskasse übernommen wird. In Fortsetzung dieser finanziellen Information trug unsere Kassenführerin Elisabeth in gekonnter Manier die Details zur Finanzlage unseres e.V. vor, nicht ohne die wiederholte Erwähnung der z.T. katastrophalen Beitragsrückstände säumiger Mitglieder.

Dies führte zur lebhaften Diskussion über mögliche Einsparungen z. B. bei den Nilpferd-Nachrichten (online statt Postversand, Umfangsreduzierung, …….) ohne abschließendes Ergebnis, aber mit der engagierten Zusage unseres lieben Axel, bei Gestaltung und Handling zukünftig aktiv mitzuwirken (trotz seines schon hohen Engagements beim Internet-Auftritt) und damit die Redaktion (unsere fleißige Christel, wer sonst?) zu entlasten.

Die zwischenzeitliche Versammlungsleitung legten wir nun in die erprobten Hände von Dieter, der den Tagungsschwerpunkt (wo kriegen wir einen Vorsitzenden her) souverän zu handhaben wusste. Wie schon die Redaktion, so wurde auch der amtierende Vorstand entlastet. Im Ergebnis seiner diesbezüglichen Bemühungen in der Findung williger Kandidaten kann hier verkündet werden (nach Abstimmung):

– Erster Vorsitzender: Uli Kalcher (bei 1 Gegenstimme und 1 Enthaltung)

– Stellvertreter:  Axel Saeger (einstimmig)

– Schatzmeister/in: Elisabeth Preiß (per Akklamation im souverän geführten
Amt bestätigt)

Freudiger Applaus ertönt bei der Wiedereinsetzung resp. Neubestallung unseres Vorstandes in sein hohes Amt.

Nach der Begrüßung von Neumitgliedern und hochinteressanten Berichten über die Feste unserer Französischen Freunde schließt die Versammlung fast unmerklich gegen 21:08 Uhr um dann in die Hektik des Nili-Tauschgeschäftes der INT zu fallen.

PROTOKOLL: Horst Michels