Hippo-Tweets

Die Idee

tiere_tr16
Sammeln Sie Bierdeckel, Postkarten, Briefmarken oder Eulen? Wie schön für Sie, denn Sie müssen nicht befürchten, daß man Sie merkwürdig von der Seite ansieht, mit völliger Verständnislosigkeit, manchmal auch mit einer herablassenden Nachsicht behandelt, Sie haben ein gesellschaftlich voll anerkanntes Hobby, dem Sie nachgehen.

Sammeln Sie Nilpferde? Ja, richtig, diese kleinen unschuldigen Tiere mit dem gefälligen Körperbau, die keinem Menschen etwas zuleide tun, weil sie Vegetarier sind, diese runden Tiere ohne Ecken und Kanten, die so nett das Maul aufreißen können?

Sie Ärmster!!!

Sie wissen genau, wie es den anderen, oben beschriebenen Sammlern nicht ergeht. Sie wissen, was es heißt, nicht beachtet zu werden, diskriminiert zu werden, was es heißt sich immer erst vorsichtig umsehen zu müssen, wenn Sie Ihrer Nilpferdsammlung ein neues Stück zuführen wollen. Sie wissen, welche Energien der Kampf um Selbstachtung und Überleben bedeutet – und nicht zuletzt wissen Sie auch, daß die englische Bezeichnung „underdog“ für Unterdrückte und Benachteiligte völlig falsch ist, weil Hunde in der Gesellschaft keine Probleme haben.

Und weil wir irgendwann gelernt haben, daß man nur gemeinsam stark sein kann, suchten wir nach Gleichgesinnten, um Strategien gegen die permanente Diskriminierung von Hippopotamologinnen und Hippopotamologen zu entwickeln, vor allem aber, um
das Ansehen des Nilpferdes in der Öffentlichkeit zu stärken!